Wer wir sind

peter_schmid_sw2

Peter Schmid, seit 1998 der 1. Vorsitzender und das Gesicht des Fördervereins.

Im Jahr 1987 verstarb die Tochter von Peter Schmid an Leukämie. Als alleinerziehender Vater musste er die Erfahrung machen, dass ihm in den schweren Jahren kaum Hilfe, weder finanzieller noch ideeller Art zukam. So veranstaltete er im Sinne seiner verstorbenen Tochter die erste Benefizaktion für schwersterkrankte und behinderte Kinder im Jahr 1995. Die zweite Benefizaktion im Jahr 1998 war dann auch die Stunde für die Gründung des Vereins „Unterstützung schwersterkrankter und behinderter Kinder“ e.V. Es entstand ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, der politisch und konfessionell unabhängig ist.

Wir sind heute 270 Mitglieder und haben uns zur Aufgabe gestellt, betroffenen Kindern und deren Eltern im Kreis Herzogtum Lauenburg, die in großer finanzieller Not sind, umgehend und unbürokratisch zu helfen.

Der Förderverein springt dort ein, wo die gesetzliche Krankenversorgung keine Leistungen erbringen will oder kann, ist stets Ansprechpartner und leistet Hilfe, wo sie dringend notwendig ist.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Betroffene
aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg unterstützen können.

Wir alle arbeiten ehrenamtlich und kommen auch für unsere entstandenen Kosten selber auf. So werden aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden betroffene Eltern und Kinder unterstützt. Wir hoffen, noch weit mehr Mitglieder werben zu können, denn jeder Euro wird gebraucht. Der Monatsbeitrag beträgt 1,00 Euro. Zwischendurch werden immer wieder Benefizaktionen durchgeführt, um noch mehr Betroffenen zu helfen.

Aufnahmeformular

Folgende Beträge konnten als Hilfe für bedürftige Familien zur Verfügung gestellt werden:
Gesamt 1.510.890,18 Euro
2015 86.914,83 Euro
2014 152.265,96 Euro
2013 76.821,41 Euro
2012 85.682,83 Euro
2011 82.365,85 Euro
2010 152.781,84 Euro
2009 110.822,03 Euro
2008 102.735,26 Euro
2007 97.877,58 Euro
2006 128.802,78 Euro
2005 130.233,96 Euro
2004 62.175,17 Euro
2003 48.960,56 Euro
2002 23.060,09 Euro
2001 45.889,83 DM
2000 23.460,95 DM
1999 11.628,47 DM
1998 18.247,61 DM


40.425 Euro konnten als Direkthilfe vermittelt werden

konto